Materialgestütztes Schreiben

Materialgestütztes Verfassen argumentierender Texte

Was ist “materialgestütztes Schreiben”?

Das materialgestützte Verfassen argumentierender Texte besteht im Kern darin, zu strittigen oder erklärungsbedürfti-gen Fragen, Sachverhalten und Texten differenzierte Argumentationen zu entwickeln und diese strukturiert zu entfalten […]. Dabei nutzen die Schülerinnen und Schüler die vorgegebenen Materialien und die Ergebnisse eigener Analysen, Vergleiche und Untersuchungen ebenso wie eigene Wissensbestände und geeignete Argumentationsstrategien. Der dabei entstehende Text soll die Kontroverse sowie die Argumentation und die vom Prüfling eingenommene Position für den Adressaten des Textes nachvollziehbar machen. Argumentierende Texte enthalten immer auch erklärende und informierende Anteile.

Quelle: https://www.kmk.org … 2012_10_18-Bildungsstandards-Deutsch-Abi.pdf

Was ist “Material”?

  • Kontinuierliche (lineare) Texte sind fortlaufend geschriebene Texte.
  • Diskontinuierliche (nicht-lineare) Texte bestehen aus grafischen und textuellen Elementen.

Quelle: http://www.teachsam.de … txt_begriff_4.htm

Was sind argumentierende Texte?

Funktionen pragmatischer Texte:

  • informieren (Nachricht, Bericht, Protokoll, Meldung usw.)
  • kommentieren (Kommentar, Glosse usw.)
  • (selbst)darstellen (Tagebuch, Bewerbungsschreiben usw.)
  • appellieren (Werbung, Einladung usw.)
  • argumentieren (Erörterung)
  • normieren (Gesetze)

Viele alltägliche Schreibprodukte erweisen sich bei näherer Betrachtung als argumentierende Texte: Behördenbriefe, Be-schwerdeschreiben, Anträge oder auch konzeptionelle Darstellungen haben nicht selten das Ziel, das Gegenüber vom eigenen Standpunkt zu überzeugen. Die Kompetenz, schriftlich argumentieren zu können, hat für Schülerinnen und Schüler insofern eine hohe Zukunftsbedeutung.

Quelle: https://www.schulentwicklung.nrw.de … einfuehrung_lang.pdf

Was ist ein Kommentar?

Ein Kommentar im Journalismus ist ein Meinungsbeitrag zu einem Thema, der den Autor namentlich nennt. […] Besondere Formen des Kommentars sind Leitartikel, Glosse und Kolumne. […] In einem guten Kommentar sollte der Hintergrund analysiert und erklärt, außerdem die Meinung des Schreibers argumentativ belegt werden. Er soll die Leser dazu anregen, sich eine eigene Meinung zum Thema zu bilden.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kommentar_(Journalismus)

Die typischen Stilmittel des Kommentars (…): rhetorische Fragen, Ironie, persönliche Erfahrungen, wertende Substantive und Adjektive, Forderungen (…)

Quelle: https://www.br.de/ … kommentar-leitartikel-glosse-100.html

Vergleiche auch:

https://www.medienwiki.org/index.php/Kommentar

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *