Steppenwolf: Der Neffe

Hermann Hesse: Der Steppenwolf

Die Figur des Neffen wird in den Veröffentlichungen meist stiefmütterlich als “Randfigur” abgetan (“Die Bügerlichen treten lediglich als Randfiguren auf, um die Kluft zwischen Haller und der normalen bürgerlichen Welt zu verdeutlichen.” In: https://www.fachverband-deutsch.de/index.php?action=download&path=data/docs/cms/downloads&file=ku%CC%88ster-steppenwolf.pdf – abgerufen am 14.09.2018).

Doch tatsächlich lassen sich von der Figur des Neffen aus wichtige Rückschlüsse auf das Gesamtwerk ziehen.

Gründe:

  • Seine Perspektive auf Harry Haller ist die erste, die der Leserschaft präsentiert wird.
  • Der Neffe ist Teil der bürgerlichen Welt. Unter den Bürgerlichen ist er derjenige, über den wir am meisten erfahren.
  • Der Neffe ist sowohl Erzähler als auch handelnde Person.

Fragen, Aufgaben:

  • Schreiben Sie eine literarische Charakteristik zu der Figur des Neffen.
  • Vergleichen Sie den Neffen mit Harry Haller.
  • Welche Bedeutung hat der Neffe für Harry Haller.
  • Welche Wirkung hat die Tatsache, dass der Leser/die Leserin Harry Haller als erstes aus der bürgerlichen Perspektive des Neffen kennen lernt?
  • Ist der Neffe ein “round character” oder ein “flat character”, ein dynamischer oder statischer Charakter, Charakter oder Typus?
  • Erörtern Sie, wie verlässlich die Sichtweise des Neffen ist. Beachten Sie dazu “Unzuverlässiges Erzählen” (Wikipedia).
  • Erörtern Sie folgende These: “Nur die Überschrift ‘Vorwort des Herausgebers’ verhindert, dass der Leser / die Leserin den Ich-Erzähler mit dem Autor gleichzusetzen geneigt ist.”

Nützliche Links für Unterrichtszwecke:

http://www.teachsam.de/deutsch/d_literatur/d_gat/d_epik/strukt/figu/fig_5_2_0.htm