Schlaraffenland

Abraham Ortelius, Typus orbis terrarum, 1595 (https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e4/World_Map_1595.JPG)
Abraham Ortelius, Typus orbis terrarum, 1595 (https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e4/World_Map_1595.JPG)

Von Schlaraffenland wurde in vielen Formen erzählt: in Märchen und Liedern, in Reisebeschreibungen und in Predigten, in Bildern und Sprichwörtern. Die den Weg in dieses Land suchten, haben anderen davon berichtet – aber auch jene, die davor warnen wollten. Als ‘Andere Welt’ trug Schlaraffenland zugleich die Konturen der sozialen Utopie und der terra incognita auf einer Landkarte, die noch voller weißer Flecken war. (…) Einzelne Elemente vom Schlaraffenland sind aus zum Teil sehr alten und ganz unterschiedlichen Traditionsströmen geflossen; sie verbinden sich im ausgehenden Mittelalter zur populären Utopie einer ‘Verkehrten Welt’ , die deutlich ein Gegen-Bild der sich entwickelnden bürgerlichen Welt der Neuzeit ist. (…) Mit den Hoffnungsbildern des guten Lebens verbanden sich schon sehr früh moralisierende Tendenzen; eine zunehmende Verengung des alten utopischen Horizonts bestimmt dann die Entwicklung.

aus: Richter, Dieter, Schlaraffenland: Geschichte einer populären Utopie, Frankfurt am Main, 2015 (Neuauflage des 1984 erschienenen Werkes), aus dem Vorwort von 1983

BRUEGEL, Pieter the Elder (b. ca. 1525, Breughel, d. 1569, Bruxelles) (https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2c/Schlaraffenland.jpg) The Land of Cockayne 1567 Oil on panel, 52 x 78 cm Alte Pinakothek, Munich *** Keywords: ************* Author: BRUEGEL, Pieter the Elder Title: The Land of Cockayne Time-line: 1501-1550 School: Flemish Form: painting Type: genre
Bruegel, Pieter the Elder, The Land of Cockayne, 1567, Oil on panel, 52 x 78 cm, Alte Pinakothek, Munich (https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2c/Schlaraffenland.jpg)

Verwandte Motive:

Paradies, Arkadien

Verkehrte Welt

Verwandte Begriffe:

Utopie

Überfluss

Faulenzerei

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *